Bonvivante

Bonvivante Stimmungsbild mit Logo

"Jeder Mensch hat seine guten Seiten, man muss nur die schlechten umblättern."
E. Jünger

Schriftgröße: A A A

Der beste Grießbrei der Welt

Er ist weniger eine Frage der Rezeptur, als des Gefühls, der beste Grießbrei der Welt. Die nachfolgenden Mengenangaben dürfen daher nur als Richtlinie verstanden werden, die absolute Wahrheit lehrt auch hier die Erfahrung:

Zutaten für 2 Personen:

¼ l Milch
2 dag grober Grieß
2 dag Butter (eine gute Nuss)
1 dag Zucker
1 Dotter (fakultativ)
Salz
Zucker zum überstreuen
Zimtpulver, falls erwünscht

Die angegebenen Mengen gelten für 2 Personen, so ferne der Grießbrei als Nachtisch gegessen wird. Sollte er nach einer Suppe oder kleinen Vorspeise als Hauptgericht gedacht sein, empfiehlt es sich, die Mengen zu verdoppeln.

Die Milch mit Zucker, Butter und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Nun den Grieß unter raschem Rühren allmählich einlaufen lassen. Achtung, Klumpgefahr! Ab jetzt kommt es nur noch auf Ihre Geduld an. Sie werden lange Zeit meinen, da ist zu wenig Grieß drin! Falsch, da war zu wenig Zeit dran. Je nach Sorte braucht Grieß 10 bis 15 Minuten, bis er in kochender Milch sein volles Volumen erreicht. Für den besten Grießbrei der Welt braucht es  aber das volle Volumen, es ist unbedingte Voraussetzung für den voll-cremigen Breigenuss, der sie erwartet. Also den Brei nicht aus den Augen lassen, ohne Unterbrechung geduldig rühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Vergessen sie aber nicht, dass der Brei mit dem Erkalten noch an Dichte zulegt! Für besondere Fülle und eine freundlich-gelbe Farbe kann jetzt noch der (bzw. die) Dotter eingerührt werden, darauf darf aber auch verzichtet werden.

Den heißen Brei nun sofort in vorgewärmte Suppenteller oder flache Portionsschüsselchen gießen und deckend mit etwas Kristallzucker bestreuen. Besondere Köstlichkeit gewinnt die Speise durch fein aufgestreutes Zimtpulver, welches sich mit dem allmählich zergehenden Zucker zu einer delikaten Kruste verdichtet.

Wahre Genießer setzen nun den Dessertlöffel am Rand des Tellers oder der Schüssel an und drehen diesen dem Löffel entgegen. Der Genuss steigt mit jeder Drehung, bis Sie schließlich den Mittelpunkt von Teller oder Schüssel und damit das  letzte Häppchen erreicht haben.
Nun werden Sie sich zurücklehnen und beglückt zustimmen: „Wahrhaftig, der beste Grießbrei der Welt!"

Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

WICHTIG: Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse ausschliesslich für diese Weiterleitung, so dass der Empfänger weiss, dass diese Nachricht von Ihnen kommt und es sich nicht um SPAM handelt. Ihre eMail-Adresse wird nicht gespeichert.

Sie können mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben.

Kommentare

Kids have their own way of

Kids have their own way of understanding the world. Parents should be observant enough with what they can offer. - Bath Planet

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.