Bonvivante

Bonvivante Stimmungsbild mit Logo

Zwei Dinge bedeuten mir Leben: die Freiheit und das Objekt meiner Liebe.
Voltair

Schriftgröße: A A A

Unserer Väter Land

Für Alle, die in der Gnade später Geburt leben, um den verflossenen österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky zu zitieren, für Alle also, deren Verständnis für das Verhalten ihrer Eltern und Großeltern vor und in der Zeit des Nationalsozialismus ein lebenslanges Rätsel geblieben ist, kann dieses Buch zu einer reichen Erkenntnisquelle werden.

„Meines Vaters Land" hat es die Autorin Wibke Bruhns benannt, „Geschichte einer deutschen Familie" lautet der Untertitel. Es ist die Lebensgeschichte ihres Vaters Hans Georg Klamroth, beginnend mit der rigiden Erziehung in der deutschen Kleinstadt Halberstadt zur wilhelminischen Kaiserzeit, endend im August 1944 am Galgen des Volksgerichtshofes in Plötzensee als Mitwisser und Beteiligter des Hitler-Attentates vom 20.Juli 1944. Unzählige Dokumente, Briefe und Tagebücher bilden gesicherte Quellen für einen in seiner Dichte wohl einzigartigen Bericht.

„Verstehen will ich, wie entstanden ist, was meine, die Generation der Nachgeborenen so beschädigt hat" kann man die Motivation der Autorin auf dem Buchdeckel nachlesen.

Verstehen, besser verstehen wird man das Unverständliche aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wenn man diesen Bericht gelesen hat. Die unantastbare kaiserliche Autorität der Vorkriegszeit, die sich tief im kleinstädtischen Familiengeschehen widerspiegelt, der begeisterte Aufbruch in den ersten Weltkrieg, die unfassbare Schmach der Niederlage und der entwürdigenden Friedensverträge, Inflation, Wirtschaftsnot, Vermögensverlust und schließlich das unwiderstehliche Heilsversprechen der braunen Verbrecherclique.

Wer verstehen will, zumindest etwas besser verstehen, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt.

 

Image of Meines Vaters Land. Geschichte einer deutschen Familie
Wibke Bruhns,
Meines Vaters Land. Geschichte einer deutschen Familie.
385 Seiten, ISBN 343011571X
möchte ich haben
Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

WICHTIG: Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse ausschliesslich für diese Weiterleitung, so dass der Empfänger weiss, dass diese Nachricht von Ihnen kommt und es sich nicht um SPAM handelt. Ihre eMail-Adresse wird nicht gespeichert.

Sie können mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben.

Kommentare

There is always an advantage

There is always an advantage if you have great ideas. Most especially when it comes to arts. - Steven Wyer

Ein unglaubliches Buch!

Eben habe ich dieses Buch zu Ende gelesen - es hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich bin auch so jemand, die wissen will, warum das alles hat passieren können. Ein bisschen klüger bin ich nun. Die Erkenntnisse dieses Buchen knüpfen an die aus Michael Hanekes Film "Das weiße Band" an ... die Saat des Nationalsozialismus wurde sehr früh gesät.
Nachdem ich mich viele Jahre sehr allgemein über die Verbrechen der Nazis und den zweiten Weltkrieg informiert habe berührt ein so persönlicher Bericht über eine ganz konkrete Familie eine weitere Seite in mir - die tiefe Betroffenheit meines Verstandes greift hier ganz stark an mein Herz.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.