Bonvivante

Bonvivante Stimmungsbild mit Logo

"Jeder Mensch hat seine guten Seiten, man muss nur die schlechten umblättern."
E. Jünger

Schriftgröße: A A A

Im Palast der Erinnerungen

Zuerst bin ich dem Begriff bei Lars Gustafsson begegnet. Er hat einem seiner Romane diesen Titel gegeben. Das braucht aber  nicht unbedingt zu heißen, dass er der originäre Schöpfer dieser wundervollen Metapher war. Auch die amerikanische Schriftstellerin Debra Dean hat später eines ihrer Bücher, zumindest in der deutschen Übersetzung durch Judith Schwaab, so benannt.

Um sich im Palast der Erinnerungen einzurichten, bedarf es einiger Lebensjahrzehnte, dann aber gibt er ein wunderbares Zuhause. Zu seinen tausend Räumen führen tausend Türen, viele davon sind versperrt, viele öffnen sich nur zaghaft. Manche verschließen sich auch wieder, man klopft vergebens an.

Andere wieder, soeben waren sie noch unzugänglich, stehen plötzlich weit offen und laden zum Betreten ein. Sie alle sind rund um einen prächtigen Festsaal angeordnet, er trägt den Namen Leben. Selbstverständlich gibt es auch Toiletten im Palast, dort kann man, was man nicht mehr riechen möchte, für immer hinwegspülen.

Sigrid Laube ist wieder und wieder durch den Palast ihrer Erinnerungen gewandert, um ihr wohl wichtigstes Buch schreiben zu können: Der unterbrochene Ton. In einem Schlüsselroman berichtet sie im Gedächtnis Bewahrtes aus den Erzählungen ihrer Mutter.

Bruchstückhaft tauchen dort Erinnerungen an die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg auf, als im großbürgerlichen Hauhalt der Familie Löwen in Wien noch alles seine Ordnung hatte. Clara und ihre Brüder - einem davon können wir noch heute bei Bonvivante begegnen - leben mit ihren Eltern, der Großmama Thilde, Onkel Paul, dem Klavierlehrer und Pepi, der Haushälterin, in einer behüteten und fröhlichen Welt.

Mit dem Einmarsch der Nationalsozialisten änderte sich schlagartig alles. Vater Löwen ist jüdischer Abstammung, von heute auf morgen darf er seinen Beruf als Wissenschaftler und Professor an der Wiener Universität nicht mehr ausüben.

Tag für Tag neuen Repressalien ausgesetzt, muss er das Land verlassen, während sich auch um die Familie die Schlingen enger ziehen.Die Entlastung geschieht, als ein bislang wohlgehütetes Familiengeheimnis offenbar wird...

Aus dem Palast ihrer Erinnerungen ist Sigrid Laube eine fesselnde Familiengeschichte gelungen, ein Buch, das Niemanden unberührt lässt.

Image of Der unterbrochene Ton
Sigrid Laube,
Der unterbrochene Ton.
272 Seiten, ISBN 3702657363
möchte ich haben
Beitrag per E-Mail weiterempfehlen

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

WICHTIG: Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse ausschliesslich für diese Weiterleitung, so dass der Empfänger weiss, dass diese Nachricht von Ihnen kommt und es sich nicht um SPAM handelt. Ihre eMail-Adresse wird nicht gespeichert.

Sie können mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben.

Kommentare

It is always important to

It is always important to stay active. Most especially if you aim for promotion. - Bath Planet

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.